top of page

Was ist sinnliche Fotografie und was macht sie für uns Frauen so wichtig?

Aktualisiert: 24. Sept. 2023


Oft merke ich bei einer Anfrage zum Thema sinnliche Fotos wie nervös die Frau am Ende der Leitung ist, oder wie viele Fragen sich für sie ergeben.



Die Wichtigkeit Sinnlicher Fotoshootings für Frauen: Eine Reise zur Selbstliebe und zum gestärkten Selbstwertgefühl


Die Bedeutung von sinnlichen Fotoshootings für uns als Frau geht weit über schöne Bilder hinaus. Es handelt sich um eine transformative Erfahrung, die das Selbstwertgefühl steigert und die Selbstliebe feiert. In diesem Blogbeitrag beginne ich mit der Erkunden, warum diese Erfahrung so wertvoll ist.


1. Selbstliebe als Schlüssel zur Zufriedenheit

Die Selbstliebe ist die Grundlage für ein erfülltes Leben. Doch allzu oft neigen Frauen dazu, sich selbst zu kritisieren und ihre Schönheit infrage zu stellen. Sinnliche Fotoshootings bieten die Möglichkeit, sich selbst mit liebevollen Augen zu sehen. Sie ermutigen dazu, Makel als Einzigartigkeit zu betrachten und die eigene Schönheit zu zelebrieren.


2. Selbstvertrauen durch Selbstausdruck

Sinnliche Fotoshootings sind eine Form des Selbstausdrucks. Sie erlauben Frauen, sich auf kreative Weise auszudrücken und ihre Persönlichkeit zu zeigen. Das Überwinden von Unsicherheiten vor der Kamera stärkt das Selbstvertrauen und vermittelt das Gefühl, in der eigenen Haut wohl zu sein.


3. Intime Erinnerungen für die Ewigkeit

Die Bilder, die bei sinnlichen Fotoshootings entstehen, sind mehr als nur Fotos. Sie sind intime Erinnerungen, die uns Frauen für immer schätzen können. Diese Bilder erzählen Geschichten von Selbstliebe, Selbstakzeptanz und Selbstbewusstsein. Sie erinnern daran, dass Schönheit in jedem Augenblick existiert. Nicht nur als Geschenk für den Partner / Die Partnerin. Sondern auch, oder besonders für sich selbst!


4. Ein Geschenk an sich selbst

Wir Frauen sollten uns selbst ab und zu verwöhnen. Ein sinnliches Fotoshooting ist nicht nur ein Akt der Selbstliebe, sondern auch ein wunderbares Geschenk an sich selbst. Es erlaubt, sich wie eine Göttin zu fühlen und das eigene Leben zu feiern.



Insgesamt sind sinnliche Fotoshootings nicht nur ästhetische Erlebnisse, sondern auch eine kleine transformative Reisen zur Selbstliebe und zum gestärkten Selbstwertgefühl. Sie erinnern uns Frauen daran, dass wir einzigartig und schön sind, genau so, wie wir sind. Die Investition in ein sinnliches Fotoshooting ist eine Investition in die eigene Liebe zu sich selbst. Es ist eine Erinnerung daran, dass Selbstliebe der Schlüssel zu einem erfüllten Leben ist.


Was sinnliche Fotografie für mich als Fotografin bedeutet

Sinnliche Fotografie ist für mich eine Komposition aus Licht und Schatten, Persönlichkeit und individuellem Ausdruck. In deinen Lieblingsdessous, ganz pur, sinnlich, abstrakt, verspielt oder künstlerisch in Form einer Komposition. Ich fotografiere dich respektvoll und ästhetisch. Das Vertrauen, das du mir schenkst, setze ich in professionelle, emotionale und formschöne Fotografien um.

Du hast viele Möglichkeiten: Vom puren schwarz/weiß Bild, über ein romantisches Badewannenshooting mit Milch und Blumen bis hin zu einer aufwändigen Fotomontage ist alles möglich.


Ich fotografiere ausschließlich von Frau zu Frau damit sich beide Seiten wohlfühlen.


Ein sinnliches Shooting ist die Königsdisziplin eines Fotografen und fordert auch vom Modell einiges ab. Stelle dich also darauf, ein körperlicher Einsatz zu zeigen.


Themenbereiche

Im sinnlichen Bereich gibt es viele Kategorien. Natürlich verschmelzen viele oder sind sonderlich eng gefasst. Du sollst nur wissen, dass ich eine Blümchen-Fotografin bin. Ich fotografiere keine Paare, nicht weiter als zum klassischen Akt, also auch kein Fetisch, und ich bin sehr darauf bedacht, dich nicht, ohne vorher zu fragen zu berühren.


Dessous

Selbst wenn du zu einem Akt-Shooting zu mir kommst, werde ich dich bitten Dessous mitzubringen. Denn direkt nackt vor die Kamera zu springen möchte ich niemandem zumuten. So kann man sich langsam und sicher an die ungewohnte Situation gewöhnen und dann entscheiden, ob man es dabei belässt, oder etwas mehr auszieht. Natürlich ist Unterwäsche oft mal nicht blickdicht und es kann vorkommen, dass zum Beispiel Brustwarzen zu sehen sind. Du bei dieser Art der Fotografie allerdings nie vollständig nackt. Natürlich kann es sich auch um Bikinis oder Badeanzüge handeln. ;-)



Verdeckter Akt

Eine Variante dieser Fotografie, die Ablichtungen des nackten Körpers bezeichnet, bei dem weder der Brustbereich, noch der Schambereich mit abgelichtet wird.



Teilakt (Topless)

Wie im Bereich des Akt geht es um die Ablichtung des nackten Körpers, jedoch wird hier landläufig der Bereich eingeschränkt. Teilakt verdeckt in erster Linie Aufnahmen ohne Bekleidung des oberen Körperbereiches. Es ist also normal, dass man Brust oder Brustwarzen sieht, das Höschen bleibt aber an.


Akt (Vollakt)

Beim klassischen Akt geht es um die künstlerische Ablichtung des nackten Körpers. Dabei darf der Schambereich gezeigt werden, nur, ohne dass dieser im Fokus steht, hier erfolgt eine klare Abgrenzung zum freizügigen Akt. Ich möchte darauf hinweisen, dass mir ganz wichtig ist, dass ich freizügigen Akt NICHT fotografiere und auch beim Vollakt immer darauf achte, dass dein Schambereich nicht im Fokus steht.



Bodyparts (Körperlandschaften)

Ein Bereich der Aktfotografie, meist im Makrobereich. Der Fokus liegt hierbei jedoch auf den einzelnen Körperpartien. Das Gesicht des Models ist auf diesen Bildern nicht zu sehen.



Boudoir Aufnahmen

„Boudoir Aufnahmen“ werden einige Wochen vor der Hochzeit gemacht und zeigt die künftige Braut wie sie sich nur ihrem Partner zeigen würde. Der Begriff „Boudoir“ bezeichnete ursprünglich den elegant eingerichteten privaten Rückzugsraum der Dame des Hauses. In Anlehnung daran geht es heute darum, Intimität, Eleganz und Sinnlichkeit in diesen Bildern festzuhalten. Die Braut in ihren Brautdessous ist ein perfektes Geschenk für den Ehepartner zur Hochzeit. Dazu kreieren wir zusammen in entspannter Atmosphäre in meinem Fotostudio oder on Location (z.B. im Schlafzimmer, in einem Hotelzimmer oder an der frischen Luft) verführerische Bilder. Boudoir-Fotos sind immer ein außergewöhnlicher erotischer Hingucker.



Badewannenshooting

Hier hast du die Möglichkeit dich in meiner Badewanne ablichten zu lassen. Du hast die freie Wahl, ob du in einem Kleid ins Wasser steigst, im Bikini/Badeanzug, Unterwäsche oder wie Gott dich schuf. Auch kannst du zwischen Milchbad, bunten Zusätzen oder Blüten frei wählen. Besonders für Frauen mit dem Wunsch ein paar Rundungen zu verbergen, oder die nicht groß Posen möchten, ist dieses Shooting super.



Im Vorfeld:

Informiere mich vorab über deine Vorstellungen, damit wir gemeinsam deine Ideen umsetzen können. Dafür kannst du dich auf meiner Webseite umsehen oder einfach in Zeitschriften oder dem Internet. Deine Wünsche haben absolute Priorität und können ganz ohne Hemmungen geäußert werden. Wie viel Haut zu sehen sein soll, entscheidest du natürlich selbst. Ein sinnliches Shooting ist etwas sehr intimes. Daher nehme ich mir Zeit für dich. Stressfrei besprechen wir deine Wünsche und ich helfe dir, schöne Posen, die zu dir passen zu finden.

Hast du lange Haare? Offene lange Haare mit weichen Wellen sehen sehr schön und weiblich aus. Haare sollen frisch gewaschen, voluminös und gesund sein. Komme so zum Shooting wie du dich wohlfühlst. Das kann bedeuten, dass du dich rasierst, deine Nägel machst (auch Fußnägel) oder etwas ganz anderes.

Übrigens kannst du ein sinnliches Shooting auch mithilfe meiner Make-up & Hairstylistin aufwerten!


Was mitbringen?

Wenn du deinen Koffer für das Shooting packst, tobe dich ruhig richtig aus. Bring lieber ein paar Klamotten und Accessoires mehr mit. Wir suchen dann zusammen heraus was am besten passt.


Die Wahl der Unterwäsche

Lass bitte zu enge Unterwäsche und Strumpfhosen/Socken in deinem Schrank. Sie hinterlassen auf deiner Haut Druckstellen. Das Gleiche gilt auch für zu enge Jeans oder Höschen. Diese können unschöne Falten auf deiner Hüften entstehen lassen, die sogar durch die Kleidung sichtbar sind. Toll sind Teile die Struktur besitzen. Damit meine ich sowohl BHs mit Spitze als auch Pullis aus z.B. Wolle.


Denk an die Schuhe

High heels sind von Vorteil da sie die Körperhaltung beeinflussen. Je höher, desto besser, auch wenn man sie auf vielen Bildern gar nicht sieht. Hast du solche Schuhe nicht, ist das gar nicht schlimm, dann wirst du auf Zehenspitzen stehen. ;-)

Gerne kannst du natürlich noch eine Person mitbringen, die sich im Hintergrund hält, damit du dich nicht so alleine fühlst.


Mein Fundus

Dir fehlt da richtiges Outfit? Frag mich einfach und ich schaue nach, ob ich das richtige Outfit für dich da habe!


Das Shooting

Als Fotografin unterstützte ich dich beim Posing mit nützlichen Tipps und beantworte alle Fragen, die dir auf der Seele brennen.

Du kannst dir hier Videos von einigen Shootings ansehen. Da ist z. B. auch ein Badewannenshooting dabei.


Nachbearbeitung

Jedes Bild, das mein Atelier verlässt, wird vorher sorgfältig von Hand in meiner „digitalen Dunkelkammer“ bearbeitet und auf das Beste optimiert. Muttermale, Narben und andere kleine Eigenheiten werden von mir nur auf Absprache retuschiert. Die digitale Bildbearbeitung ist ein essenzieller Bestandteil meiner Arbeit, da sie den Gesamteindruck des entstandenen Bildes perfektioniert. Dabei ist mir wichtig, dass die Retusche das Gesamtkonzept des Bildes unterstreicht und nicht überstrahlt. Schließlich sollst du dich selbst noch wiedererkennen und deine Ausstrahlung behalten.



82 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page